Reviews


Die allmähliche Verfertigung der Choreografie

posting_image
Im Museum Haus Konstruktiv ist die Ausstellung des Zurich Art-Preisträgers Robin Rhode zu sehen

Blick aufs Unterholz

posting_image
In der Galerie Knoell ist eine Zusammenführung von Landschaftsmalerei Friedrich Gilles und früher Fotografie zu sehen

Gut gelacht

posting_image
Fratzen, Zerrbilder, Kömodien und Satiren: das Kunsthaus Zug zeigt eine Ausstellung über den Humor

Formverlust

posting_image
In der Kunsthalle Basel geht Tania Pérez Córdova dem Materialschwund nach

Beredter Sinn

posting_image
Im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart lässt Imogen Stidworthy ihr Publikum in einen Kosmos der Sprache eintauchen

Jenseits der Kakophonie der News

posting_image
Die Ausstellung "The Humans" im Kunstmuseum St. Gallen zeigt Künstler*innen als Zeitgenoss*innen

Das Subjekt als Medium einer äußeren Realität

posting_image
Das Lenbachhaus München wirft einen Blick hinter die Kulissen der spirituellen Vor- und Nebenschulen der modernen Abstraktion

Silberzitronen und Reispapier

posting_image
Zeitgenössische Kunst aus China bekommt in Nürnberg eine eigene Plattform

Im Forst der Urängste

posting_image
Im Helvetia Art Foyer zeigt die Ausstellung "Tief verwurzelt - weit verzweigt" Aufgeklärtes neben Geheimnisvollem

Vom Verschwinden einer Welt des Sehens

posting_image
Die britische Künstlerin Tacita Dean zeigt in ihrer Werkschau im Kunsthaus Bregenz auch ihren jüngsten Film „Antigone”

Gasträume für die Kunst

posting_image
Die Veranstaltung „Kunst: Szene Zürich” will die Szenen der Stadt verbinden

Ambivalente Systeme

posting_image
Eine Doppelschau von Valentina Stieger und Renato Leotta in der Kunst Halle St. Gallen

Wenn die unsichtbare Hand Bilder malt

posting_image
Die Ausstellung „Konstruktion der Welt” in der Kunsthalle Mannheim macht das abstrakte Wesen Ökonomie durch Kunst erfahrbar

Auf der Suche nach dem Ausnahmezustand

posting_image
Das Kunstmuseum Stuttgart zeigt mit „Ekstase“ eine Ausstellung mit Selbsterfahrungspotential

Wie weiter nach dem Nichts?

posting_image
Eine Doppelschau in München und Ingolstadt sucht das „Geistige in der Kunst” hundert Jahre nach Erscheinen von Kandinskys Essay