29/01/16

Freundinnen-Buch

Auch so geht Feminismus: Peter Collins' "Babe"

von Dietrich Roeschmann

babequer.jpg

Petra Collins: Babe, Prestel Verlag, München 2015, 176 S., 29,95 Euro | 40 Franken
Als Petra Collins kürzlich ein Selfie in Unterhose mit deutlich sichtbarem Schamhaar postete, löschte Insta­gram umgehend ihren Accout. Ärgerlich, fand die junge Fotografin – und freute sich trotzdem über diese Steilvorlage in ihrem Kampf für das Recht auf den eigenen Körper. Die 21-jährige Gründerin des Online-Künstlerinnennetzwerks „The Ardorous” gehört zu den Leitfiguren der sogenannten „New Feminism Wave”. Mit ihren pastellfarbenen, oft schamlosen Fotografien aus der Identitätshölle des Mädchenzimmers, die in gezielter Überzeichnung einschlägiger Klischees den Zwangscharakter normierter Körperbilder offenbaren, mischt die Kanadierin derzeit die Szene auf. Nun hat sie ihre Freundinnen zum gemeinsamen Buchprojekt eingeladen: Eine selbstbewusste Foto-Anthologie des Girlie-Feminismus.




Prestel Verlag