27/01/16

Das andere Kapital

Ein Handbuch zum Crowdfunding gibt Tipps und führt in die Kampagnenführung ein

von Annette Hoffmann

crowdquer.jpg

Das Crowd Funding Handbuch, orange-press, Freiburg 2015, 240 S., 20 Euro | 27.50 Franken
Wenn dieses Handbuch mit einem Vorurteil über Crowdfunding aufräumt, dann mit dem, dass man es nebenbei betreiben könnte. Tatsächlich bedeutet weitgehende finanzielle Unabhängigkeit, sich um Projektplanung, PR-Arbeit, Kampagnenführung und Kommunikation mit der Crowd zu kümmern. Das sollte gut geplant sein, Teamwork kann da nicht schaden. Das Autorenkollektiv Ulrike Sterblich, Tino Kreßner, Anna Theil und Denis Bartelt führt Schritt für Schritt durch eine Crowdfunding-Kampagne, klärt die verschiedenen Formen und Begriffe, Checklisten dienen zur Klärung des eigenen Standpunkts und eigener Stärken und Schwächen. Dazwischen finden sich Praxis-Beispiele wie der Prinzessinnengarten oder das c/o Berlin. Das macht Mut und lässt auch ein wenig an das Gute im Menschen glauben. Da Crowdfunding ein Internetphänomen ist, gibt es das Handbuch mit Tipps, Adressen und Interviews auch im Netz.

 




Orange Press