15/12/14

Aline Zeltner

Special: Jahresausstellungen 2014/15

von red.
Thumbnail

alinezeltner1.jpg

Aline Zeltner, Il pescatore, 2014, courtesy the artist

Aline Zeltner

*1980 in Biel, lebt und arbeitet in Basel

„Das Video „il pescatore“, das in Thun zu sehen ist, zeigt auf eine surreale Art, wie ein italienischer Fischer ahnungslos an einem frühen Morgen mit seinem Boot und der Angelrute auf das Meer hinausfährt und anstatt Fische eine Vielfalt von Plastikobjekten fängt. Erstaunt und wie in einem Rausch, fischt er ein Objekt nach dem anderen aus dem tiefblauen Meer und lädt sein Boot voll bis er fast keinen Platz mehr darin findet und selbst beinahe untergeht. Froh über seinen Fang fährt er mit dem überfüllten Boot weg. Die Geschichte gibt zugleich ein Bild und eine konkrete Situation wieder. Sie zieht Parallelen zwischen der Arbeit eines Fischers und der eines Künstlers. Beide vereint, dass sie in ihrer Arbeit Verborgenes ans Licht holen. Jeder Fang, den der Fischer aus dem Meer gezogen hatte, bestand zu 40 Prozent aus Plastikabfall, die restlichen 60 Prozent waren lebendige Fische. Das hat mich dazu geleitet, die Objekte für das Video aus Plastikabfall zusammenzubauen, den ich auf den Strassen und Stränden der Küste vorfand.“

 

Regionale 15

Accélérateur des particules, Strasbourg, 5. Dezember 2014 bis 17. Januar 2015; Kunst Raum Riehen, 29. November 2014 bis 4. Januar 2015.

Cantonale Berne Jura 2014/15

Kunstmuseum Thun, 13. Dezember 2014 bis 25. Januar 2015.

 

 

 

 

 




Aline Zeltner