01/12/14

Johanna Kotlaris

Special: Jahresausstellungen 2014/15

von red.
Thumbnail

kotlarisquer.jpg

Johanna Kotlaris, aus der Serie Possibly Meaningful", 2014, courtesy the artist

Johanna Kotlaris

*1988 in Schaffhausen, lebt und arbeit in Zürich

„Holzauschüsse, eine Regenjacke, ein alter Toaster, Spraydosen, eine Matratze, Keramikobjekte. Während sechs Wochen habe ich mich in ein Spiel mit Zurückgelassenem und in Vergessenheit Geratenem begeben. Es sind Gegenstände, die ich während einer Künstlerresidenz in einem temporären Atelier in Amsterdam vorfand. Durch die Neuinszenierung der Objekte spiele ich mit dem Begriff des kollektiven Arbeitens. Was bleibt von den ehemaligen Besitzern in den Gegenständen zurück – und was entsteht in der Begegnung zwischen den Objekten und mir als neuer Eigentümerin?

Der Titel 'Possibly Meaningful' ist mehr Frage als Antwort. Die Bilder dokumentieren und inszenieren eine Auseinandersetzung mit Spontaneität und Arbeitsfluss als Studie des unbefangenen Schaffens. Der Prozess wird dem Endresultat übergeordnet und entgegengesetzt. In 'Possibly Meaningful' thematisiere ich Aneignung, Neuinterpretation und Flow.”


Cantonale Berne Jura 2014/15

Kunsthaus Langenthal, 11. Dezember 2014 bis 11. Januar 2015.

 

 




Johanna Kotlaris