06/06/14

Landpartie Teil I

Der Sommer ist da, und auch die Kunst wagt sich nach draußen. Wir stellen Ihnen die schönsten Ausflugsziele vor

von red.

graesslinwest.jpg

Franz West, Brückenköpfe (Lemuren) I und II, 1991,Fotograf: Wolfgang Günzel

Der Sommer ist da, und auch die Kunst wagt sich nach draußen. Wir stellen Ihnen die schönsten Ausflugsziele vor


Kunstraum Grässlin: Tobias Rehberger

Räume für Kunst: Klotz am Bein. Skulpturen aus der Sammlung

So ganz scheint Tobias Rehberger der Jahreszeit nicht zu trauen. Woanders wird es sommerlich, Rehberger hingegen hat im Kippys Lampen installiert, die an Winter austreibende Masken erinnern. Aber so ganz kann man dem St. Georgener Klima ja auch wirklich nicht trauen. Vielleicht ist Rehberger auch nur vorausschauend, seine Installationen im Restaurant und seine Ausstellung im Kunstraum Grässlin, in der unter anderem seine Blumenporträts der Sammlerfamilie gezeigt wird, wird bis zum nächsten Frühjahr zu sehen sein. Einen Ausflug in den Schwarzwald lohnt umso mehr, als auch die Räume für Kunst gewechselt haben. In den Schaufenstern, Lokalen und Werkräumen sind Installationen von Michael Beutler, Werner Büttner, Günther Förg und Cosima von Bonin eingezogen.

Kunstraum

Museumsstr. 2, St. Georgen.

 

Museum Langmatt: Hausrat in guter Gesellschaft

Hausrat ist wohl all das, was in einem Haushalt nicht niet- und nagelfest ist. Legen die Bewohner der Haushalt dann auch noch Wert auf die Codes der feinen Unterschiede, darf es gerne etwas mehr sein an Möbeln, Teppichen, Vorhängen oder Dekorationsobjekten. Schließlich soll er ja was darstellen! Gastkuratorin Nadia Schneider Willen hat sich in der Industriellenvilla des frühen 20. Jahrhundert umgesehen, und Werke von Nele Stecher, Gerard Byrne, Markus Schinwald und Haegue Yang in die Interieurs geschmuggelt. Es darf gerätselt werden, ist der lädierte Strohesel ohne Kopf eine sentimentale Erinnerung an einen Urlaub oder doch eine Skulptur von Erik Steinbrecher?

Museum Langmatt, Römerstr. 30, Baden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14.00 bis 17.00 Uhr, Samstag und Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr.

Bis 30. November 2014.

 

Arte Hotel Bregaglia

Promontogno

Vor vier Jahren weckte der Churer Galerist Luciano Fasciati ein charmant in die Jahre gekommenes Grand Hotel oberhalb von Promontogno mit der Kunst aus dem Dornröschenschlaf. Mittlerweile sind im Arte Hotel Bregaglia Arbeiten von 14 Kunstschaffenden zu erleben, unter anderem von Roman Signer, Isabelle Krieg und dem Künstlerpaar wiedemann/mettler. Zur Feier des Projekts, das Kunst und Gastfreundschaft vorbildlich verbindet, erscheint nun eine Dokumentation, zu deren Vernissage der Hausherr auf den Berg bittet.

28. Mai bis bis 28. September 2014.

Buchvernissage am 7. und 8. Juni 2014.


 

Schlossmediale Werdenberg

Wer bei dem Motto der diesjährigen Schlossmediale Werdenburg „Das ewig Weibliche“ an Kitsch denkt, sollte doch erst einmal einen Gedanken an Goethe verschwenden. Die diesjährige Schlossmediale nimmt das Faustzitat zum Anlass, über die Rolle der Frauen und des Weiblichen in der zeitgenössischen Kunst nachzudenken. Zu dem zehntätigen Festival sind unter anderem die Komponistin Lucia Ronchetti eingeladen und die renommierte Lichtdesignerin Lucy Cartner, die wohl nicht zufällig ausgebildete Tänzerin ist. An der Ausstellung „Das ewig Weibliche nehmen unter anderem Gundula Friese, Naomi Akimoto und Massimo Scamarcio teil.

6. bis 15. Juni 2014.


 




Arte Hotel Bregaglia
Museum Langmatt
Sammlung Grässlin