17/07/13

Der Freiburger Außenstelle der Karlsruher Akademie droht die Schließung, davor jedoch wird diskutiert.

Der Freiburger Außenstelle der Karlsruher Akademie droht die Schließung

von red.

Der Rechnungshof Baden-Württemberg schlägt vor die Außenstelle Freiburg der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe zu schließen. Als Gründe nennt er ein Einsparpotential von 115.000 Euro und die Benachteiligung der Freiburger Studierenden gegenüber ihren Karlsruher Kollegen, da es in Freiburg an Infrastruktur in Form von Werkstätten und einer Bibliothek fehle und die Studierenden zu einer Reihe von Pflichtveranstaltungen nach Karlsruhe pendeln müssten. Bereits 1998 hatte der Rechnungshof vorgebracht, die Außenstelle zu schließen, damals war die Landesregierung der Empfehlung nicht gefolgt. Nun lässt auch die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe Zweifel an dem Sinn einer Außenstelle in Freiburg erkennen.

Am 25. Juli 2013 findet um 20.00 Uhr eine Diskussion statt. Eingeladen sind Dieter Salomon, Achim Könneke, Leni Hoffmann, Tatjana Doll, Caroline Käding, Samuel Dangel, Christine Litz und Julia Galandi-Pascual.

Alter Wiehrebahnhof, Urachstr. 40a, Freiburg.