13/06/11

Dokumente der urbanen Mimikry an die Wildnis

Der Münchner Fotograf Robert Voit stellt eine Typologie von Fake-Bäumen auf.

von Dietrich Roeschmann

Der Münchner Fotograf Robert Voit stellt eine Typologie von Fake-Bäumen auf.

Robert Voit
Robert Voit aus der Serie "New Trees", 2006, courtesy the artist & Galerie Robert Morat, Hamburg

Man kann sie nicht übersehen. Mitten in der freien Landschaft ragen ihre Stämme aus dem Boden: Stolze Palmen mit mächtigen Kronen, Pinien, so schlank und schön wie aus dem Bilderbuch, oder Prachtexemplare von Kakteen, drei, vier Meter hoch – eine Sensation für jeden Botanik-Fan. Doch tatsächlich lassen sich von diesen Pflanzen weder Kokosnüsse noch saftige Feigen ernten, denn ihre Korpusse sind aus Stahl oder Beton und unter ihren Plastikkronen tragen sie Mobilfunk-Antennen. „New Trees“ nennt Robert Voit (*1969) diese Camouflage-Objekte. Der Münchner Fotograf, bis 2005 Meisterschüler bei Thomas Ruff, hat sie in monatelanger Recherche im Südwesten der USA, in England und Südafrika aufgespürt und in bester Becher-Tradition mit der Großbildkamera abgelichtet. So entstand in den letzten Jahren eine umfangreiche Typologie von Fake-Bäumen, die sich einerseits als bizarre Freak Show der Landschaftsmöblierung lesen lässt, andererseits aber einen präzisen Blick auf die Veränderung der kollektiven Vorstellungen von Landschaft wirft, die mit der Überentwicklung urbaner Großräume wie Los Angeles oder Johannesburg einhergeht. Die perfekte Mimikry der kommunikationstechnischen Infrastruktur an die Oberflächen der Wildnis oder der Oase scheint dabei weniger der Tarnung vor einem potenziellen Feind geschuldet, als der paradoxen Sehnsucht, dem Wuchern der Städte mit ihren immer dichter geknüpften Verkehrs- und Kommunikationsnetzen irgendwie doch noch durch die Flucht in die Natur zu entkommen – so konstruiert diese auch sein mag. Spannend zu sehen ist daran, wie sich diese im ersten Moment so absurd anmutenden Kaktus- und Palm-Tree-Look-Alikes plötzlich als Repräsentanten des ästhetischen, sozialen und politischen Bewusstseins der Menschen erweisen, die über den privaten Grund verfügen, auf dem sie stehen.

Robert Voit bei Robert Morat (Hamburg), The Solo Project, Basel.