07/04/20

Das kommunikative Potential der Bildbeschreibung

Stay At Home in Baden

von red.

moneteisschollen.jpg

Claude Monet, Eisschollen im Dämmerlicht, 1893, Museum Langmatt
Eigentlich hätte das Museum Langmatt in diesem April einen runden Geburtstag zu feiern. Am 21. April 1990 öffnete die Industriellenvilla Tür und Garten und seitdem ist die Sammlung von Sidney und Jenny Brown Museumsbesuchern zugänglich. Und da es in der Langmatt etwas persönlicher als anderswo zugeht, wird nicht allein die Sammlung französischer Impressionisten gezeigt, sondern auch Kunsthandwerk und Interieur.

„Herzkammer – 30 Jahre Museum Langmatt“ heißt die Ausstellung, die auf das Jubiläum hätte Bezug nehmen sollen. Nun wird sie bis zum 6. Dezember 2020 verlängert und einen Vorgeschmack gibt es online. Denn das Museum Langmatt stellt Werke mit Katalogtexten und Hörstücke aus dem Audioguide vor. Und auf Instagram werden regelmäßig Rätsel gepostet, etwa warum der Baum auf Monets Bild „Eisscholle im Dämmerlicht“ nach Dornbusch aussieht. Zu was die gute alte Bildbeschreibung nicht alles taugt.