07/10/19

Las Vegas des Ostens

Christian Lutz hat in Macoa den Luxus gesucht

von Dietrich Roeschmann

Christian Lutz: The Pearl River, Edition Patrick Frey, Zürich 2019, 152 S., 52 Euro | ca. 54 Franken

So richtig glücklich sehen die Menschen nicht aus, die Christian Lutz in den Lobbys, Lounges und Malls von Macao fotografiert hat. Die ehemalige portugiesische Kolonie ist seit 1999 chinesische Sonderverwaltungszone und gilt als das Las Vegas des Ostens. Das Glücksspiel hat die Stadt reich gemacht und der Hunger ihrer Gäste nach Glamour und Exzess den urbanen Raum in eine Ansammlung von in Gold und Marmor schimmernden Kopien berühmter Bauwerke von Paris bis Venedig verwandelt. Der Genfer Christian Lutz, der erst kürzlich das echte Las Vegas porträtierte, folgt in seinem neuen Bildband der Lust auf Luxus bis weit hinter die Grenze der Langeweile ins Reich des Absurden. Eine großartige, melancholische Studie über die absurde Leere der Welt im Zustand vollständiger Wunscherfüllung.