04/10/19

All you need is Pink

Nici Josts Werkrecherche gilt einer ambivalenten Farbe

von Annette Hoffmann

Nici Jost: Instinctive Desire, edition fink, Zürich 2019, 176 S., 24 Euro  | ca. 28 Franken

Mit den Farbkarten kann man sich dem wirklich sehr intensiven Pink des Covers nähern. Nach Nici Josts „Pink Colour System“ ist es ein Exposed Bright Pink und steht so für einen „äußerst intensiven Effekt“. Man setzt die Neonfarbe ansonsten für Straßenmarkierungen ein. Für Aufmerksamkeit ist also gesorgt. Die Aufmerksamkeit der 1984 in Kanada geborenen Nici Jost, die in Basel und Zürich lebt, jedenfalls gilt der Farbe Pink. Die Publikation, die als Band der Serie „Primeur“ des Aargauer Kuratoriums bei der Edition Fink veröffentlicht wurde, ist eine umfangreiche Recherche zu dieser zwiespältigen Farbe und zugleich eine Annäherung an das Werk der jungen Künstlerin. Jost sammelt nicht nur Objekte von dieser Farbe, auch ihre Installationen, Bilder und Skulpturen sowie Räume tragen die unterschiedlichen Nuancen von Pink. Pink ist ambivalent: mädchenhaft, sexy, kommerziell. Doch das war nicht immer so, erst seit den 1950er Jahren ist Rosa weiblich.