02/12/18

Laura Grubenmann

Zusammentreffen von fremder und naher Bildkörper

von red.

*1991 in Thun, lebt und arbeitet in Bern

Die digitalen Collagen „schwere und zerstreute Figur” und „Energie aus Dosen” aus der Serie „Keepers“ werden an der diesjährigen Cantonale in der Kunsthalle Bern ausgestellt. Sie zeigen Geschichten, in welchen sich fremde oder nahe Bildkörper treffen – wie zum Beispiel Netze und Wolken und Zentauren und Hände aus Draht und Eisen und Papier und Farbkugeln und Spraydosen  und Himmelskörper und Fliegen und Stroh und Dosen und Palmen und Hafer und Fische und Katzen und Vögel. Elemente und Körper verhalten sich durch ihre Farbigkeit, ihre Materialität oder Symbolik zueinander. Sie versuchen sich zu halten, sich abzulehnen oder sich gleichgültig zu sein. In manchen Bildausschnitten scheint es eine Logik zu geben, welche sich im nächsten Moment auflöst.

Die Zeitlichkeit des Nah und Fern zwischen den Bildobjekten zeigt sich nicht als tatsächliche Bewegung. Die Bilder sind still, jedoch verweisen sie, durch ihre prekäre Ästhetik, auf eine unvermeidbare bevorstehende Veränderung – so wie der Moment, in welchem sich zwei Katzen, bevor sie sich raufen, mit angespanntem Körper und aufstehendem Haar gegenüber stehen.

 

Cantonale Berne Jura
Kunsthalle Bern
Helvetiaplatz 1, Bern.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.
14. Dezember 2018 bis 27. Januar 2019.

Kunsthaus Pasquart
Seevorstadt 71-73, Biel.
Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 12.00 bis 20.00 Uhr, Samstag bis Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr.
2. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019.