18/06/18

Tipps vom 18. bis 24. Juni 2018

von red.

kw25.png

José Antonio Suárez Londoño

Medellin verbindet man kaum mit derart poetischen Papierarbeiten wie jenen von José Antonio Suárez Londoño. Aber auch das ist Kolumbien. Der Künstler wurde 1955 in Medellin geboren und vereint in seinen Drucken, Zeichnungen und Radierungen oft botanische Darstellungen oder Porträts mit Texten. Sie sind seine Tagebücher geworden.

Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60, München.
19. Juni bis 18. September 2018.
Villa Stuck

 

Peter Vogel, Vernissage: 22. Juni 2018, 19.00 Uhr

Ein bisschen ist jedes der Werke von Peter Vogel sein Vermächtnis. Denn nähert man sich den Arbeiten des Freiburger Künstlers, der 2017 starb, entsteht sofort ein Dialog. Vogels interaktive Arbeiten leuchten und tönen. Selbst Erwachsene nehmen das Spiel an und versuchen die Möglichkeiten der Arbeiten auszuloten. Immer wieder schön.

Museum für Konkrete Kunst, Tränktorstr. 6, Ingolstadt.
23. Juni bis 2. September 2018.
Museum für konkrete Kunst

 

Ana Laibach und Felix Wargalla, Vernissage: 22. Juni 2018, 19.00 Uhr

Das Interesse am Fabulieren eint die beiden Künstler Ana Laibach und Felix Wargalla. Laibach, die 1966 in Braunschweig geboren wurde, denkt in ihren Arbeiten oft in A- und B-Seiten und fügt dem Offensichtlichen eine zweite Sicht bei, während der 1990 geborene Wargalla sich in seinen Buchobjekten als fantastischer Erzähler erweist.

Port 25, Hafenstr. 25, Mannheim.
23. Juni bis 26. August 2018.
Port 25

 

Carolin Jörg, Vernissage: 22. Juni 2018, 19.00 Uhr

Die gebürtige Offenburgerin Carolin Jörg, die mittlerweile eine Professur in Augsburg hat, interpretiert Gattungen so, wie wir es nicht erwarten. Motiv ihrer Stickbilder, die meist auf Taschentüchern entstehen, sind Bauten, Collagen haben bei ihr gerne mal eine dritte Dimension und wenn sie zeichnet, dann so reduziert wie nur möglich.

Städtische Galerie Offenburg, Armand-Goegg-Str. 2, Offenburg.
23. Juni bis 7. Oktober 2018.
Städtische Galerie Offenburg

 

Sommerausstellung, Vernissage: 23. Juni 2018, 15.00 Uhr

Eine gute Sommerausstellung hat etwas von einem Obstsalat: alles dabei, was einander ergänzt und die Eigenarten betont. So zeigt diese Schau fotorealistische Malerei und Objekte von Stefan Bircheneder, Fotografie von Dierk Maass und Markus Eichenberger, Installationen von Teresa Diehl sowie Skulpturen von Waltraud Späth.

The View, Frutwilerstr. 14, Salenstein.
23. Juni bis 29. September 2018.
The View