07/04/18

Prix Meret Oppenheim 2018

Thomas Hirschhorn, Sylvie Fleury und Luigi Snozzi werden mit dem Prix Meret Oppenheim ausgezeichnet

von red.

Die Entscheidung über den Prix Meret Oppenheim 2018 ist gefallen. Er geht in diesem Jahr an den in Paris lebenden gebürtigen Berner Thomas Hirschhorn (*1957), der international mit seinen gesellschaftskritischen Installationen bekannt geworden ist, sowie an die Konzeptkünstlerin Sylvie Fleury (*1961). Seit 1990 setzt sich die Genferin in ihren Arbeiten intensiv mit den Verführungen der modernen Konsumwelt auseinander. Zudem wurde der Tessiner Architekt und emeritierte Architekturprofessor Luigi Snozzi (*1932) für sein Lebenswerk ausgezeichnet.